S

panien. Endlich! Wenn auch nur auf dem Schild am Straßenrand …

… und kaum sichtbar hinter milchigen Nebelschwaden. Die ersten Schritte im ersehnten Land des Traumzieles ganz ohne Pauken und Trompeten.

Franz und Sarah sehnen sich nach einem Pilgern ohne schlimme Abenteuer. So wie alle anderen auch. Doch sie sind noch immer umgeben von mächtigen Organisationen, die den Camino für ihre Interessen nutzen und das Rad der Geschichte zurückdrehen wollen. Mit allen Mitteln …
Und ihre Tochter Anna können sie telefonisch nicht erreichen. Dabei wäre es so
wichtig …

Dem Autor Herbert Noack, selbst Jakobspilger und oft auf den Caminos unterwegs, gelingt auch im letzten Teil seiner Trilogie eine rasante Geschichte, die kaum Zeit zum Luftholen lässt. Viele werden den Camino Francés in diesem Buch wiedererkennen und sich glücklich schätzen, es anders erlebt zu haben als die beiden Helden von »Fluch und Segen – Camino Francés.«

Erhältlich als Paperback oder E-Book

 

 

14,99 €

 

 

Rezensionen

 

 

Ein Krimi der besonderen Art!

FREIBURGER NACHRICHTEN FRYBOURG

spannend und informativ

SCHWARZWÄLDER BOTE

Es wird einem heiß und kalt bei den Abenteuern.

OBERSEE NACHRICHTEN RAPPERSWIL

 

 

Bilder zum Roman